130 Jahre Eis-Tradition in Neuhausen

Etwa 60 verschiedene Sorten gibt es – darunter das womöglich beste Pistazieneis Münchens.

Mehr als 130 Jahre ist es her, da verkaufte Peter Paul Sarcletti das erste Eis in München. Mittlerweile betreibt sein Urenkel Michael das Eiscafé am Rotkreuzplatz in Neuhausen in vierter Generation.

An schönen Tagen bildet sich davor leider eine große Menschentraube. Aufgeregt wird dann diskutiert, welches Eis das beste ist. Die Auswahl fällt bei Sarcletti nicht leicht, etwa 60 verschiedene Sorten stehen zur Wahl.

Zwar experimentiert der Eismacher gerne mit ausgefallenen Kreationen wie Holler-Basilikum oder Kokosmilch-Limette, doch vor allem Liebhaber klassischer Sorten werden in der Eisdiele am Rotkreuzplatz glücklich. Bei Sarcletti bekommt man ein Pistazieneis, das nicht nur grün ist, sondern auch nach Pistazie schmeckt. Ein besseres gibt es in München wahrscheinlich nicht.