Kochen und Kuppeln

Essen und Trinken dient bekanntlich nicht nur der Lebenserhaltung, sondern ist zugleich immer auch Ausdruck eines Lebensgefühls. Letzteres macht eine Zeitgeistmesse wie die Eat & Style überhaupt erst möglich. An diesem Wochenende findet sie nun schon zum zehnten Mal statt. Mehr als 150 Aussteller präsentieren regionale Spezialitäten vom Karamellbonbon bis zum Wildschwein-Pfefferbeißer, und in der […]

Essen und Trinken dient bekanntlich nicht nur der Lebenserhaltung, sondern ist zugleich immer auch Ausdruck eines Lebensgefühls. Letzteres macht eine Zeitgeistmesse wie die Eat & Style überhaupt erst möglich. An diesem Wochenende findet sie nun schon zum zehnten Mal statt. Mehr als 150 Aussteller präsentieren regionale Spezialitäten vom Karamellbonbon bis zum Wildschwein-Pfefferbeißer, und in der Abteilung Wine & Style stellt das Deutsche Weininstitut trotz des Titels ausschließlich deutsche Weine vor. Gin, Bier und Limo gibt es selbstverständlich auch. In Workshops mit jeweils 24 Teilnehmern kann man bei Experten wie dem niederbayerischen Fleischspezialisten Lucki Maurer oder der Münchner Süßspeisen-Königin Véronique Witzigmann praktisches Küchenwissen erfahren. Auf der “Stadtmenü”-Fläche kann man für jeweils fünf Euro exemplarische Gerichte, sogenannte “Signature Dishes”, der Münchner Restaurants Gesellschaftsraum, La Bohème, Kim Sang, Essence und Chi Thu kosten. Und weil Essen und Trinken allein auch nicht glücklich macht, hat sich die Lifestyle-Messe mit einem Online-Dating-Portal zusammengetan und bietet nun auch die Teilnahme an Workshops unter dem Motto “Kochen und kuppeln” an (Zenith-Halle, Lilienthalallee 29, Samstag, 3. November, 11-21 Uhr, Sonntag, 4. November, 11-18 Uhr, Tageskarte: 14 Euro, www.eat-and-style.de ).

Das französische Restaurant L’Estragon in Straßlach war ein rechtschaffenes Promi-Lokal, das sich bei Spielern des FC Bayern großer Beliebtheit erfreute. Vor drei Jahren musste es wegen Sanierung der Immobilie schließen, jetzt wagt Wirt Christophe Trichard in München einen Neustart unter eigenen Namen. Trichards heißt sein neues Restaurant mit Weinbar im Lehel, die Küche ist vor allem mediterran geprägt (Reitmorstraße 21, Dienstag bis Samstag, 17-0 Uhr, Telefon 54 84 35 26, www.trichards.de ).