OhJulia soll 30 Filialen erhalten

Eine Düsseldorfer Unternehmensgruppe beteiligt sich am Restaurantkonzept “OhJulia” des Münchners Marc Uebelherr. Es soll bald Filialen in ganz Deutschland geben.

Bekanntgegeben hat der Münchner Gastronom Marc Uebelherr seinen großen Coup fernab von der bayerischen Landeshauptstadt, auf der Nordseeinsel Sylt in einem Hotel seiner neuen Partner. Uebelherrs Restaurantkonzept OhJulia, dessen erstes Lokal vor knapp zehn Jahren in der Hofstatt mitten in München eröffnet wurde, soll in den nächsten fünf Jahren zur richtigen Kette ausgebaut werden, die 30 Filialen in ganz Deutschland eröffnet. Uebelherr hat dafür einen potenten Partner gefunden: die Düsseldorfer Unternehmensgruppe 12.18., die als Projektentwickler tätig ist und 32 hochwertige Hotels und Resorts in ganz Europa betreibt und an die 1600 Mitarbeiter beschäftigt. 12.18. beteiligt sich dafür und für andere Vorhaben mit 50 Prozent an Uebelherrs Firma Gastro & System GmbH.

Marc Uebelherr hat seine Karriere vor 20 Jahren mit dem Zoozie’s am Baldeplatz begonnen, das heute Fugazi No. 15 heißt und an dem er immer noch beteiligt ist. Ebenso wie an den Restaurants Koi, Rocca Riviera, der Brasserie Oskar Maria und der Bar Salon Pitzelberger im Gärtnerplatztheater. Seine eigene Gastro & System GmbH hat das italienische Restaurantkonzept OhJulia entwickelt und betreibt Lokale in München, Stuttgart und Mannheim, einen Franchisebetrieb gibt es bereits im Center Parc Nordseeküste. Das Konzept soll nun auch in Resorts und Hotels von 12.18. umgesetzt werden. Außerdem sollen weitere Gastro-Konzepte gemeinsam verwirklicht werden, zum Beispiel ein Beachclub auf Sardinien.

“Wir haben uns schon vor ein paar Jahren bei einem Abendessen kennengelernt”, erzählt Uebelherr, “die große Erfahrung von 12.18. in der Hotellerie und unsere in Sachen junger Gastronomie passt bestens zusammen. Außerdem haben beide Seiten viel Spaß dabei, und so etwas ist ja auch sehr wichtig.”

Noch mehr Spaß könnte der Unternehmer an diesem Montag haben: Er ist bei der Wahl zum “Gastronom des Jahres”, die von der Fachzeitschrift Rolling Pin jedes Jahr veranstaltet wird, unter die letzten drei gekommen. Der Sieger wird am Abend bei einer Gala in Hamburg bekanntgegeben.