Sternekoch liefert Menüs mit Oldtimer aus

Weil das Gourmet-Restaurant von Bobby Bräuer coronabedingt geschlossen hat, gibt es die Gerichte nur zum abholen. Auf Wunsch aber auch geliefert, mit etwas Glück sogar vom Chef selbst.

In den Zeiten vor der Pandemie war Sterneküche ohne Restaurant ein Ding der Unmöglichkeit und "to go" was für amerikanische Burgerbrater oder Würstchenbuden. Diese Zeiten sind gründlich vorbei, mittlerweile verschickt der fränkische Sternekoch Alexander Hermann eine "Starchefbox" mit einem Dreigangmenü, und auch beim Berliner Hipster-Gourmetrestaurant Nobelhart & Schmutzig kann man sich bis zu zehn Gänge jetzt deutschlandweit per Post liefern lassen.

München hat's da noch ein bisschen besser. Denn mit ein bisschen Glück bringt der Sternekoch das Menü hier gleich selber vorbei. In diesem Fall handelt es sich um Bobby Bräuer, der mit seinem Esszimmer in der BMW-Welt zwei Sterne im Michelin hat und von diesem Freitag an bis Silvester ein Vier-Gänge-Menü zum Abholen und Liefern anbietet. Eine Lieferung pro Tag übernimmt er sogar höchstpersönlich – die fährt er dann mit einem Oldtimer von BMW aus. Der Hausbesuch wird unter allen Bestellern des Tages ausgelost. In die Küche bitten, damit er die Speisen aufwärmt, kann man ihn jedoch nicht: "Das verbieten die Corona-Auflagen leider."

Das Menü heißt "Bobby to go bon appétit" und besteht aus Lachs, der im Smoker zubereitet wurde (unter anderem mit Passionsfrucht, Kürbis und Saiblingskaviar), Kastaniensamtsuppe mit schwarzen Périgordtrüffeln, geschmorten Kalbsbäckchen und einem Krokanttörtchen, dazu außerdem Brot, einem Amuse Gueule und Pralinen zum Abschluss. Man kann es ab zwei Personen über die Homepage von Feinkost Käfer buchen, pro Person kostet es 90 Euro. Will man es sich liefern lassen, womöglich noch vom Chef persönlich, dann muss man im Stadtgebiet wohnen und noch einmal zehn Euro Liefergebühr drauflegen.

Bobby Bräuer bereitet die Menüs in der Esszimmerküche zusammen mit den Auszubildenden des Restaurants zu, die auf diese Weise ja auch einen Intensivkurs bekommen. Abholen kann man dann freitags zwischen 16 und 18 Uhr, samstags und sonntags zwischen elf und 13 Uhr, für die Weihnachtsfeiertage und Silvester gelten andere Termine. Geliefert wird zu den selben Zeiten. Bleibt noch zu hoffen, dass die Oldtimer gut gewartet sind und auch anspringen, wenn der Chef persönlich ausliefert.